online-Forum

Bürger-Informationsveranstaltung zur U81 am 28.03.2019

Am Donnerstagabend, den 28. März 2019, versammelten sich knapp 200 Bürgerinnen und Bürger in der Jonakirche, um sich über den aktuellen Stand zur U81 zu informieren und zu diskutieren.

Alexander Führer vom Aktionsbündnis U81 präsentierte eine Zusammenfassung der Ereignisse seit dem letzten Infoabend (siehe Artikel vom 13.09.2018) und hatte dabei sehr viel zu berichten. Ausgiebig ging er dabei auf die Ratssitzung der Stadt Düsseldorf vom 31.01.2019 ein, in welcher der Stadtrat mit der Mehrheit von 37:35 Stimmen einen Blankoscheck für die monströse Hochbrückenanlage ausgestellt hat - weit bevor die erforderlichen rechtlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Aufgrund der Fülle an Informationen, die an diesem Abend geteilt wurden, sei an dieser Stelle zusammenfassend auf eine Pressemitteilung verwiesen, die das Aktionsbündnis am Folgetag veröffentlicht hat. Der Text der Pressemitteilung (PM) ist hier einsehbar.

Spenden dringend erforderlich

Alexander Führer und die Vertreter des Heimat- und Bürgervereins Lohausen-Stockum erläuterten in der anschließenden Diskussion, dass der Planfeststellungsbeschluss zum Vorhaben der Stadt etwa im Sommer 2019 erwartet wird und dass nach Beschlussfassung nur vier Wochen Zeit für die Einreichung der Klage bleibt, welche Führer in der PM ankündigt. Um die Kosten für die Rechtsberatung aufzubringen, ist das Aktionsbündnis dringend und kurzfristig auf Spenden angewiesen. Alle Bürgerinnen und Bürger, die die Klage gegen den bevorstehenden Planfeststellungsbeschluss finanziell unterstützen möchten, können dies unter folgender Kontonummer tun:

Bankverbindung Aktionsbündnis U81:
Stadtsparkasse Düsseldorf
IBAN: DE03 3005 0110 1007 0903 41
BIC: DUSSDEDDXXX

Jede Überweisung zählt und hilft. Bei Beträgen bis einschließlich 200,- € reicht der Überweisungsbeleg für die steuerliche Anerkennung beim Finanzamt aus. Bei Beträgen ab 200,01 € erhalten Sie vom Heimat- und Bürgerverein Lohausen-Stockum e.V. eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

Teils erschütternde Einblicke in die Ratssitzung vom 31.01.2019

Nachfolgend ist das Abstimmungsergebnis der Ratssitzung vom 31.01.2019 im Detail ersichtlich (hier cklicken). Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, das persönliche Abstimmungsverhalten der Ratsmitglieder nicht nur zur Kenntnis zu nehmen, sondern es bei der kommenden Kommunalwahl im Jahr 2020 entsprechend zu berücksichtigen.

Zusätzlich sind noch einige Zitate aus den Wortbeiträgen einzelner Ratsmitglieder angegeben, die sich am 31.01.2019 zur U81 geäußert haben. Auch diese sollen zur Informartion dienen und eine Entscheidungshilfe bei den kommenden Wahlen darstellen.

  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Martin Volkenrath, SPD, am 31.01.2019: hier cklicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Manfred Neuenhaus, FDP, am 31.01.2019: hier cklicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Andreas-Paul Stieber, CDU, am 31.01.2019: hier und hier clicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Dr. Ulrich Wlecke, Tierschutz FREIE WÄHLER, am 31.01.2019: hier clicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Anja Vorspel, DIE LINKE, am 31.01.2019: hier clicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Andreas Hartnigk, CDU, am 31.01.2019: hier clicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Norbert Czerwinski, Bündnis 90 / DIE GRÜNEN, am 31.01.2019: hier und hier clicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Andreas Auler, CDU, am 31.01.2019: hier clicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Georg Blanchard, DIE LINKE, am 31.01.2019: hier clicken.
  • Auszüge aus dem Wortbeitrag von Thomas Geisel, Oberbürgermeister, am 31.01.2019: hier und hier clicken.

Text: Harald Schmidt
Fotos: Harald Schmidt

zurück