online-Forum

Kreuze - wenn Straße zu Kunstwerk wird

Anlässlich der Fronleichnamsprozession durch Lohausen am 23.06.2019 hat der Heimat- und Bürgerverein traditionell Kreuze entlang des Weges aufgestellt – eine willkommene Gelegenheit, die künstlerisch wertvolle und bei Liebhabern stark nachgefragte Sammlung zu portraitieren.

Die teilweise mannshohen Einzelstücke stammen aus dem Bestand von Siegfried Küsel, der seit über 30 Jahren die massiven Friedhofskreuze aus ganz Europa sammelt. Jedes Einzelne hat seine ganz individuelle Geschichte zu erzählen, manche traurig und auch manche erbaulich. In jedem Fall sind die Kreuze ein Blickfang, wenn der Lohausener sie zusammen mit einigen Helfern vom Heimat- und Bürgerverein im Dorf ausstellt.

An die 40 Kreuze hat Küsel in seiner Sammlung, das älteste aus dem 17. Jahrhundert. Einige Exemplare befinden sich zurzeit „auf Tournee“, sie sind Teil einer Ausstellung im Bistum Aachen, zwei Kreuze sind verliehen an eine Kapelle im Sauerland. Für den Düsseldorfer Norden ist es ein Glücksfall, die teilweise mit Blumen geschmückten Kunstwerke vor der Haustür oder im Vorbeigehen bewundern zu können.

Text: Ida Schmidt, Harald Schmidt
Fotos: Ida Schmidt, Harald Schmidt

zurück